Kalender vom alten Jahr

2020 - Ein Rückblick und ein Blick nach vorne!

Stay positive!

Noch ein paar Tage und das Jahr ist um. Ein guter Zeitpunkt um zurück zu blicken. 
Ziemlich zu dieser Zeit, genau vor einem Jahr, kursierte in den Medien die Schlagzeile: Ein höchst ansteckendes Virus hält Ostasien in Atem – na und? Was haben DIE wieder zusammengebraut…und was kümmert uns, hunderttausende Kilometer weit entfernt, dieser Umstand? Bald wussten wir es – Globalisierung sei dank!
Als auch in unserem Land die Zahlen in die höhe stiegen, mischte sich Ungewissheit mit Angst (wenn gleich die Zahlen im Vergleich zu heute doch sehr niedrig waren) und so nahmen wir alle Einschränkungen getrost hin, um im Sommer wieder zur Normalität zurückkehren zu können.
Und es folgte ein Sommer – für uns der stärkste überhaupt! Die Menschen waren ausgehungert nach sozialen Kontakten und etwas Zeit in geselligen Runden bei einem Glaser`l Most und einer Jause. Diese Zeit forderte uns sehr und brachte uns an manchen Tagen an den Rand der Belastbarkeit.  Viele Feiern wurden nachgeholt, so manche aber auch vorgezogen, denn der zweite Lockdown war wohl unvermeidlich. Auch die vielen Niederschläge haben uns einiges an zusätzlicher Arbeit in der Landwirtschaft eingebracht. 
Pünktlich mit dem Schulbeginn, gingen die Zahlen wieder rapide bergauf. Da der Herbst für uns immer eine Zeit ist, in der wir mit der Einbringung der Ernte beschäftigt sind, konnten wir es verkraften, den Heurigen geschlossen halten zu müssen. 
Heute – am Anfang von Lockdown drei – zelebriert die Regierung den historischen Tag der ERSTEN Covid-Impfungen. Ein Anfang – aber wie wird es weitergehen. Vieles bleibt ungewiss und Nachrichten schauen wir größtenteils nur mehr wegen dem Wetterbericht – alles andere ist kontraproduktiv. 
Wir blicken positiv in die Zukunft und wollen euch auch ermutigen das Licht am Ende des Tunnels zu erkennen. Deshalb sind wir überzeugt: 2020 wird ein gutes Jahr! Es wird wieder bergauf gehen und wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen beim Schnapseinkauf oder beim Heurigen, in geselliger Runde, zu viert, zu sechst, zu zehnt, mit oder ohne Kinder…egal!